Informationen von Besuchern f├╝r Besucher



Die Suche nach dem besten Investmentfonds

Immer mehr Menschen legen ihr Geld in Investmentfonds an. Manche entscheiden sich dafür, weil sie ein Vermögen aufbauen wollen, wieder andere sehen es als eine gute Investition, um für ihr Rentenalter vorzusorgen.

Dies hat Vor- aber auch Nachteile. Die Fonds erfreuen sich aus verschiedenen Gründen so großer Beliebtheit. Der wohl triftigste Grund ist, dass es für jeden den passenden Fonds gibt. Die Menge der angebotenen Fonds ist enorm. Unabhängig davon, in welcher Höhe der zu investierende Betrag sein soll, und mit welchem Risiko das Geld angelegt werden soll, es gibt für jeden den richtigen Fonds.

Wer sich für die Anlage mit einem hohen Risiko entscheidet, kann natürlich dementsprechend höhere Gewinne erwarten als jemand, der nur ein geringes Risiko eingeht. Es ist also nicht schwer, einen geeigneten Fons zu finden, schwer ist es, den besten Fonds zu finden. Dies gestaltet sich selbst für die ausgemachten Profis sehr schwierig.

Ein weiterer Vorteil von Investmentfonds ist die Unabhängigkeit, denn man muss sich um nichts kümmern. Diese Aufgabe übernehmen erfahrene Fondsmanager. Auch wenn man nicht weiß, was die Fondsmanager tatsächlich mit dem investierten Geld tun und ob sie es auch im Sinne der Anleger verwenden, so ist man dennoch auf der relativ sicheren Seite, dass das Geld nicht verloren geht, da man bei einem Fonds an keinerlei Fristen gebunden ist. Jeder Anleger kann also zu jeder Zeit seine Anteile abstoßen und sich das Geld auszahlen lassen. Dies ist gerade dann sehr günstig, wenn man plötzlich liquide Mittel. Ein Investmentfonds ist also sowohl kurzfristig, als auch mittel- oder langfristig einzusetzen.


« SMS sind zum Kult geworden   - vorhergehender / nächster Artikel -   Akkus von Modellautos »

Artikel aus Finanzen von tmaue am 3. Sep. 2007

Kommentar hinterlassen: